//

Freude ist der Motor -
Übung ist Anstrengung auf dem Weg in die Freiheit

Von Zen-Meister Hinnerk Polenski

Freude ist der Motor! Und die Übung ist eine Anstrengung, um Nicht-Anstrengung zu realisieren. Weich, flexibel, mit offenem Herzen. Meister Dogen nennt das „Junan Shin“, flexibler Geist. So soll die Übung sein, eine Verbindung von Körper, Geist und Energie. Das ist auch der tiefere Sinn von Samu. Das habe ich wieder erfahren dürfen bei meinem Besuch – jetzt im Mai - in Hamamatsu in Japan im Syoko-ji meines Lehrers Reiko Mukai Roshi.

Weiterlesen...

Das Leben ist ein Geschenk

Das Leben ist ein Geschenk

von Zen-Meister Hinnerk Polenski

(...)
Buddha sagt: Es gibt keinen Weg zum Glück! Das ist die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist, er sagt: Glück selber ist der Weg! Es gibt keinen Weg zum Glück, ihr findet da draußen nicht irgendetwas, sondern Glück ist in euch selber, wenn ihr es zulasst. Das ist der Weg. Und das ist auch Wachstum. Das ist wie Meister Rinzai, der Begründer unseres Ordens, sagt: Ein wahrer Mensch zu werden. Und ihr habt alle, jeder von euch, dieses Recht in euch, dieser wunderbare schöne Baum, dieser wunderbare schöne Mensch, in seiner vollkommenen Form zu werden.

Und das Tolle daran ist, ihr müsst überhaupt nichts machen. Ihr braucht keine Bedienungsanleitung, ihr braucht keinen Bauplan, ja! Ihr müsst einfach dieses Wachsen zulassen. Einfach dieses Wachsen in euch zulassen. Und wie geht das?

Auch das ist sehr einfach. Als erstes müsst ihr diese Unzufriedenheit spüren. Dieses Leiden, diese Sehnsucht nach Glück, nach Wachstum, nach Vollkommensein, nach Frieden. ...

weiterlesen...

Hinnerk Polenski: In der Mitte liegt die Kraft: Mit Zen gelassen bleiben in der Arbeitswelt

Neuerscheinung

In der Mitte liegt die Kraft: Mit Zen gelassen bleiben in der Arbeitswelt

von Hinnerk Polenski

Eine wertvolle Hilfe für Menschen, die in ihrem Beruf andere führen und ihre Arbeit als Berufung sehen und erleben wollen. Zen-Meister Hinnerk Polenski zeigt, wie wir unsere Energien ausgleichen und über den Tag hinaus behalten, gelassen bleiben und unsere Kreativität ganz entfalten können. Burn-out, Frust und Lustlosigkeit haben keine Chance, denn in unserer Mitte liegt die Kraft. Viele einfache Meditations- und auch Sportübungen helfen, die Kraft des Zen auch im Arbeitsalltag zu erfahren.

Schlüsselelemente in diesem klar strukturierten Leitfaden sind:

  1. In der Stille entsteht die nötige Kraft und wächst die eigene Lebensenergie.
  2. Ein motiviertes Team entsteht durch Respekt, Klarheit und Harmonie.
  3. Gestaltungswille schafft Möglichkeiten für eine fried- und freudvolle Welt.

240 Seiten broschiert, 15. März 2014, Kamphausen Verlag
ISBN 978-3899017656

Euro 14,95      Jetzt bestellen : 
Das Daishin Zen-Kloster und Seminarzentrum Buchenberg/Allgäu - Erste Schritte

Das Daishin Zen-Kloster und Seminarzentrum Buchenberg/Allgäu - Erste Schritte

Wir freuen uns, dass der Gemeinderat Buchenberg unseren Planungen für das Zentrum in Buchenberg jetzt zugestimmt hat. Damit haben wir die erste Hürde genommen.

Wir brauchen nun Eure Unterstützung, um die notwendigen Baumaßnahmen und Sanierungen durchführen zu können. Besonders wichtig sind die neue Heizung und natürlich der Bau der Hondo. Je nach Wetter können wir mit den notwendigen Sanierungen im bestehenden Gebäude bald beginnen. Sobald auch der Bauplan genehmigt ist, kann es mit den Neubauten weitergehen. Hier sind wir auf eure Spenden angewiesen. Lasst uns gemeinsam dafür arbeiten, dass ab Oktober der Kloster und Seminarbetrieb in Buchenberg beginnen kann.

zen-kloster.de

Der Weg zwischen Konzentration und Hingabe - Hinnerk Polenski

Der Weg zwischen Konzentration und Hingabe

von Zen-Meister Hinnerk Polenski

Eröffnungs-Vortrag beim gerade vergangenen Rohatsu-Sesshin Februar 2014
(...)
Form und Konzentration ist verbunden mit Wille. Aber was ist Wille in diesem Zusammenhang? - Formlosigkeit, Hingabe ist Offenheit, aber was ist Offenheit in diesem Zusammenhang?

Es ist sehr einfach. Wenn mein Wille sich auf mein Ich richtet und aus dieser Ich-Erfahrung heraus wirkt, dann haben wir das normale, gestaltende Wesen und machen alle möglichen Sachen. Das ist in Ordnung. Aber das ist nicht gemeint. Wenn ich den Willen – und jetzt nehme ich die christliche Sprache zur Hilfe - nur auf Gott ausschließlich ausrichte, dann richte ich ihn nicht mehr auf mich, auf das Ich, aus. Aber das reicht noch nicht. Denn in höchster Form richtet sich der Wille auf die Ewigkeit aus. Ja – und die ist für uns zunächst einmal nicht sichtbar. Und dennoch ist es überall. Und doch ist diese Ausrichtung leicht. Seid einfach in eurem Anhalten absolut und total!

Audiodatei zum anhören, und Transkript hier...

Zen-Kloster und Seminarzentrum Buchenberg/Allgäu


Aktuelles vom Projekt

Zen Meditation Seminare

17.08 - 17.08.2014
Ein Zen-Tag im Kloster nahe Frankfurt - für Einsteiger und Fortgeschrittene

29.08 - 31.08.2014
Zen – die Kraft der inneren Mitte - Einführungsseminar mit Dr. Constanze Hofstaetter in Aiterbach/Chiemsee

14.09 - 14.09.2014
Ein Zen-Tag im Kloster nahe Frankfurt - für Einsteiger und Fortgeschrittene

19.09 - 20.09.2014
Kurz-Seminar in der Stuttgarter Zendo - mit Einführung für Anfänger

10.10 - 12.10.2014
Yin-Zen Wochenendseminar mit Zen-Meister Hinnerk Polenski im Zen Kloster und Seminarzentrum Buchenber/Allgäu

31.10 - 02.11.2014
Wochenend-Zen-Seminar "Mitte" mit Hinnerk Polenski im Raum Frankfurt

ALLE TERMINE

Daishin Zen Förderkreis e.V.

Daishin Zen Förderkreis e.V. Der gemeinnützige Verein zur Förderung und Verbreitung des Daishin Zen

Informationen und
Mitglied werden

JI AN Klosterklause Kükelühn

Ort der Kraft und Stille in Ostholstein

Zen Klosterklause JI AN Informationen über unsere Klosterklause